Auto-Brände: Polizei durchsucht 2 Häuser

Hier das artikel

16. November 2009 17.36 Uhr, B.Z.

Nachdem ein mutmaßlicher Autozündler festgenommen wurde, durchsuchte die Polizei besetzte Häuser.

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Autobrandstifters Tobias P. stürmten am Montagnachmittag 150 Polizisten zwei besetzte Häuser in Friedrichshain.

Tobais P. lebt in einem der Wohnprojekte in der Liebigstraße. Erst letzte Woche war den Bewohnern vom Eigentümer gekündigt worden. Auf der Suche nach weiteren Beweismitteln kamen die Ermittler gegen 15 Uhr mit einem Großaufgebot. Man rechnete mit der Gegenwehr linker Autonomer.

Mit Trennschleifern, Bolzenschneidern und Feuerlöschern verschafften sich die Beamten Zutritt und durchsuchten bis in den Abend hinein die Räume. Sie überprüftem die Bewohner, nahmen aber niemanden fest. Schnell verbreitete sich die Nachricht über die Razzia in linken Foren und auf Internetseiten. Ab 17 Uhr versammelten sich etwa 50 Autonome zu einer Spontandemo am Frankfurter Tor. Um 18.30 Uhr sollte eine weitere Demonstration am Alex starten.

Ermittler durchsuchten am Nachmittag außerdem die Wohnung der Mutter von Tobias P. in Hohenschönhausen, die Wohnung seines Politiker-Vaters, der im Hauptberuf Krankenpfleger ist, jedoch nicht.